Der neue Porsche Panamera Turbo und ein 911 Turbo vor dem Hotel Hochfirst in Obergurgl.

Pistenzauber und Porsche fahren in den Bergen des Ötztals

Pistenzauber und Porsche fahren in den Bergen des Ötztals
5 (100%) 1 vote

Wenn vor einem Hotel in den Alpen ein Sportwagen auf dem Parkplatz steht, dann ist das nicht unbedingt ungewöhnlich. Schließlich haben die meisten Sportautos auch eine gewisse Alltagstauglichkeit. Als ich aber vor kurzem beim Hotel Hochfirst in Obergurgl vorgefahren bin, um dort meinen vorweihnachtlichen Skiurlaub zu verbringen, war ich doch etwas erstaunt. Direkt neben dem Eingang ins Hotel stehen verschiedene Modelle der deutschen Sportwagenschmiede Porsche. Wie auf dem Präsentierteller. Neben einem auffälligen 911 Turbo parkt ein tiefschwarzer Panamera. Der neue Panamera Turbo, um genau zu sein. Eben erst hab ich in der Autorevue gelesen, dass dieses Modell vorgestellt wurde und schon steht einer hier vor dem Hotel. Schönes Auto, denke ich bei mir, während ich darum herum gehe. Anschauen und bewundern in allen Ehren, aber lieber würde man so ein Auto gerne fahren. Eine Runde Porsche fahren in den Bergen, hier auf den Alpenstraßen rund um Obergurgl, das wäre schon eine tolle Sache.

Porsche meets Hotel Hochfirst beim Porsche fahren in den Bergen im Ötztal.

Porsche meets Hotel Hochfirst beim Porsche fahren in den Bergen im Ötztal.

Es ist Dezember. Im Tal lässt sich der Winter bitten. Dank der Höhenlage von Obergurgl ist die Schneesicherheit aber immer gegeben. Deshalb geht es am nächsten Tag auf die Skipiste, denn das ist ja der Grund für unseren Urlaub. Beim Verlassen des Hotels erhasche ich wieder den Panamera. Dieses Mal bleibt mein Blick am Heck kleben. Wie bei einer hübschen Frau ertappe ich mich dabei, dass ich länger als notwendig hinschaue. Ganz schön sexy, dieser nachtschwarze Panamera Turbo. Ich gebe zu, ich habe ein Faible für Autos aller Art. Die technischen Daten kenne ich meist auswendig und so schnell kann mich in diesem Bereich nichts mehr begeistern. Aber diese schwarze Schönheit aus kunstvoll geformtem Metall würde mir schon gefallen.

Skifahren und Porsche, die perfekte Kombination

Der Tag auf den Pisten von Obergurgl war ein Traum. Die wunderbar weiten Hänge laden zum genussvollen Carven ein, mit jeder Abfahrt wird man immer schneller, werden Ski und Fahrer bald zu einer Einheit. Fast wie beim sportlichen Autofahren auf einer Passstraße. Vielleicht gefällt mir das Skifahren deshalb so gut, weil es mich irgendwie auch ans genussvolle Autofahren erinnert. Während der Liftfahrt bleibt ein bisschen Zeit, um die spektakuläre Natur zu betrachten oder einfach nur seinen Gedanken nachzuhängen. Oberhalb von Hochgurgl erblicke ich dann eine Straße, die weiter den Berg hinauf führt. Die Timmelsjoch Hochalpenstrasse. Schade, dass sie im Winter gesperrt ist. Sie wäre perfekt für eine Runde Porsche fahren in den Bergen. Eine Straße, wie gebaut für einen Sportwagen.

Auch Formel 1 Fahrer Nico Hülkenberg war schon zum Skifahren im Hotel Hochfirst in Obergurgl zu Gast.

Auch Formel 1 Fahrer Nico Hülkenberg war schon zum Skifahren im Hotel Hochfirst in Obergurgl zu Gast.

Spaß haben beim Porsche fahren in den Bergen

Als ich wieder im Hotel bin, komme ich an der Rezeption mit Melanie ins Gespräch. Ihrer Familie gehört das Hotel Hochfirst und schnell merke ich, dass auch Sie sich für schnelle Autos begeistern kann. Wir kommen bald auf den Panamera zu sprechen. Sie ist natürlich schon damit gefahren und schwärmt mir davon vor. Ganz unverblümt schießt es dann aus mir heraus. Ob wir denn nicht eine Runde drehen könnten, frage ich. Zu meinem Erstaunen ist das sogar möglich. Ich darf eine Probefahrt machen, jetzt gleich, alleine. Ich bin sprachlos. Für Gäste des Hotel Hochfirst ist so eine Probefahrt kein Problem. Nachdem ein paar Formalitäten erledigt sind, bekommt man den Schlüssel für diesen Sportagen übereicht. So wie ich. Und gleich geht’s los, Porsche fahren in den Bergen im Ötztal!

Der neue Porsche Panamera Turbo und ein 911 Turbo vor dem Hotel Hochfirst in Obergurgl.

Der neue Porsche Panamera Turbo und ein 911 Turbo vor dem Hotel Hochfirst in Obergurgl.

Schnell raus aus den Skiklamotten, unter die Dusche gehüpft und schon kurze Zeit später finde ich mich hinter dem Lenkrad des Panamera. Ich drehe die Zündung und erschrecke fast ein bisschen, so lässig bollert der Auspuff vor sich hin. Achtzylindersound vom allerfeinsten, eindrucksvoll und trotzdem nicht störend. Ich rolle gemütlich vom Parkplatz und freunde mich auf den ersten Metern mit dem Auto an. Auch wenn es ein Sportwagen ist, so stellt er den Fahrer vor keine großen Probleme. Selten waren 550 PS so einfach zu handeln. Gemütliches Dahinrollen im Alltag nimmt er genauso gelassen wie eine ambitionierte Fahrweise auf einer Passstraße.

Mit dem Panamera auf den Bergstraßen im Ötztal

Das Timmelsjoch ist ja leider schon geschlossen, aber hier im Ötztal gibt es auch noch andere Bergstraßen, die Fahrspaß versprechen. Auf der Fahrt nach Längenfeld passiere ich immer wieder einige Tunnels. Wie ein kleines Kind ertappe ich mich dabei, wie ich das Fenster öffne und dem sonoren Sound des Motors lausche, der von den Wänden widerhallt. Man muss gar nicht schnell sein, um mit diesem Auto ein Grinsen im Gesicht zu haben.

Endlich geht’s bergauf! Die kleine Straße nach Gries windet sich in vielen Kurven nach oben. Zwischendurch kommt immer wieder eine kleine Gerade, auf welcher der Panamera zeigt, was in ihm steckt. Schon beeindruckend, wie leichtfüßig dieses Fahrzeug durch die Kurven gleitet, spurtreu wie ein Schnellzug und mindestens so flott. Sobald die Straße geradeaus zeigt, beschleunigt der Porsche wie von der Tarantel gestochen. So muss sich ein Astronaut beim Start seiner Rakete fühlen! Einfach unglaublich! In Gries angekommen gönne ich mir einen Kaffee und betrachte den Panamera Turbo in Ruhe von allen Seiten. Ich schieße noch schnell ein paar Erinnerungsfotos für meine Freunde daheim.

Dann fahre ich wieder zurück ins Hotel Hochfirst. Dort wartet schließlich ein exquisites Abendessen auf mich. Am Weg zurück genieße ich noch einmal die Fülle an Luxus und Leistung. Ein paar kleine Zwischensprints und viel zu schnell bin ich wieder im Hotel. Nachdem ich den Schlüssel abgegeben habe, bekomme ich noch das Anmeldeformular für ein Gewinnspiel vorgelegt. Das Hochfirst verlost einen Teilnehmerplatz für ein Porsche Fahrevent. Vielleicht sehen wir uns wieder, der Panamera und ich.