Skifahren jetzt! In Obergurgl!

Skifahren jetzt! In Obergurgl!
5 (100%) 4 votes

Kairos. Ein aus dem griechischen stammender Begriff, der den richtigen und besonders günstigen Augenblick beschreibt. Kairos ist ein Begriff, der vor allem Strategen besonders gelegen kam und immer noch kommt, die ein wenig listig im Hinterhalt lauern, um dann geschickt im richtigen Moment den Feind zu überrumpeln. Ich definiere ihn aber für mich ein wenig anders und deutlich weniger martialisch. Für mich hat „kairos“ sehr viel mit geduldigem zuwarten und abwarten zu tun, bis sich alle Parameter dahingehend verschieben, dass die Chance sehr groß ist, dass ich zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sein werde und die dazu passende Aktivität ausübe.

Klingt alles fürchterlich kompliziert für euch? Ganz so als bräuchtet ihr einen Abschluss in Philosophie und dazu noch ganz viel Lebensweisheit? Aber nicht doch! Es ist alles sehr viel einfacher. Ihr müsst euch nur mit eurem näheren Umfeld beschäftigen, euer Fenster aufmachen und das Wetter beobachten. Was nehmt ihr wahr? Richtig: Ein letztes Aufbäumen des Winters. Lange, sonnige Tage, an denen es nicht schon um 16:00 zappenduster ist. Irgendetwas muss sich also aus dieser besonderen Situation ableiten lassen.

Diese ganz konkrete Erfahrung solltet ihr dann mit euren Erinnerungen in Einklang bringen. Sprich: lebt nicht nur im Hier und Jetzt und denkt darüber nach, was euch diese Situation gerade sagen möchte. Sondern erinnert euch daran, was euch richtig gute Freunde vor einigen Tagen oder Wochen gesagt haben. Legt ihr dann diese Erzählungen über eure aus der Jetztzeit erworbene Erfahrung, dann seid ihr der Lösung schon verdammt nahe.

Spätwinterliches Innsbruck. Zwar nicht der Blick aus meinem Fenster. Aber dennoch auf meine Stadt. Was will mir dieses Wetter bloß sagen? (Bild: TVB-Innsbruck)

Spätwinterliches Innsbruck. Zwar nicht der Blick aus meinem Fenster. Aber dennoch auf meine Stadt. Was will mir dieses Wetter bloß sagen? (Bild: TVB-Innsbruck)

Obergurgl im Ötztal, oder: Die Kunst des richtigen Augenblicks

Ihr habt dann irgendetwas mit Skifahren im Kopf. Mit Ötztal. Ein paar Fragmente, die sich um Obergurgl drehen. Irgendwo spukt auch noch das Wort „Firn“ umher. Als Nicht-Wirklich-Intensiv-Skifahrer war euch dieses Wort bisher gar nicht geläufig gewesen und ihr hattet an das Bonbon mit dem gleichen Namen denken müssen. Da das aber im damaligen Kontext keinen Sinn machte habt ihr recherchiert und wisst nun, dass das alles etwas mit Skifahren, Schnee und Frühling zu tun hat. Also genau mit der Zeit, in der wir uns gerade befinden. Und spätestens dann schließt sich der Kreis. Bääm. Es wird euch klar wo ihr hin müsst.

Obergurgl im Ötztal im Winter. Da schließt sich der Kreis.

Obergurgl im Ötztal im Winter. Da schließt sich der Kreis.

Ihr nützt also die Gelegenheit, ganz im Sinne von kairos, packt eure Skier und Siebensachen und fahrt nach Obergurgl ins Ötztal. Schöpft noch einmal aus dem Vollen und mietet euch in einem luxuriösen Hotel in Obergurgl ein. Weil jetzt einfach der richtige Zeitpunkt ist und wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist, dann darf es am Geld bitte sehr nicht scheitern. Der richtige Zeitpunkt muss nämlich die Eigenschaft haben, dass wirklich alles passt. Nicht kleckern, sondern klotzen heißt die Devise.

Dann werdet ihr also in ein paar Tagen in Obergurgl sein. Mit herrlichem Sonnenschein, ebensolchen Zimmern, mit Wellness, Kulinarik und was sonst noch so alles dazu gehört. Ihr werdet wissen, dass euer Grübeln und euer Nachdenken nicht umsonst gewesen sind. Dass es das alles Wert gewesen ist. Einfach abzuwarten. Ein wenig listig, zumindest aber geduldig. Weil jetzt einfach alles stimmt. Angefangen von der Sonne, die auch nicht schaden kann, schließlich kommt der nächste Sommer garantiert und ein wenig vorbräunen kann ja nun wirklich nicht schaden.

Aber eine Frage möchte ich mir erlauben: Warum lest ihr eigentlich noch diesen Text? Warum seid ihr noch schon draußen im Freien und genießt die letzten irgendwie winterlichen Tage? Oder noch provokanter gefragt: Warum seid ihr nicht schon längst in Obergurgl im Ötztal?